TREIBGUT

Für die Produktion TREIBGUT begab sich Theater Titanick zum ersten Mal in und auf das Element Wasser. Stadthäfen, Seen und Flüsse werden zur Open-Air-Bühne.

Die Hochwasserkatastrophen der letzten Jahre haben die Grenzen unserer kulturellen Leistungen aufgezeigt. Immer dort, wo sich Natur über von Menschenhand gesetzte Begrenzungen hinwegsetzt und sich zeitweise ein Stück Terrain zurück erobert, tritt der uralte Konflikt Natur - Kultur zu Tage. Genau in diesem Grenz- oder besser Berührungsbereich bewegt sich das diese Produktion von Theater Titanick.

Im Zentrum der Inszenierung TREIBGUT steht nicht eine Analyse bekannter Ursachen, vielmehr ist der Fokus des Projekts auf das gerichtet, was den Menschen in der Katastrophe widerfährt: ein sich wiederholendes Scheitern im Angesicht der Natur mit Dimensionen, die so faszinierend wie erschreckend, so zerstörend wie lebensspendend sind.

Der typische Titantick-Stil garantiert neben spektakulären Wasser- und Pyroeffekten einen skurrilen Humor, eingebettet in eine außergewöhnliche Bildsprache und groteske Figuren, die ohne große Worte Zuschauer auf der ganzen Welt berühren und verzaubern.

pic_pro_tre
treibgut_rand