FUTURE: NOW!

Ein Kooperationsprojekt mit der Oper Leipzig

Auf dem Olymp wird gefeiert, doch die Zukunft ist nicht sicher. Nur wenn Gegenwart und Zukunft einen Weg finden gemeinsam zu agieren, kann die Welt gerettet werden. Zum Glück haben die Kinder der Stadt ein Wörtchen mitzureden.

Am 17. September 2022 begann die Zukunft: Unter dem Titel FUTURE: NOW! bildete ein großes Open Air Spektakel mit Kindern und Jugendlichen aus Leipzig, Riesenmaschinen, Lichtmagie und Musik den theatralen Auftakt für die erste Spielzeit des neuen Intendanten Tobias Wolff und seines Teams an der Oper Leipzig.

Die Inszenierung

Die Zukunft beginnt mit einem großen Chaos. Die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft als Basis unseres Lebens sind außer Rand und Band. Es fehlt die Einigkeit unter den Menschen, mit den Elementen im Einklang zu leben. Jeder denkt nur an sich. Aber somit steht die Zukunft für alle auf dem Spiel. Wird es uns gelingen, die Zukunft zu retten? Welche Rolle spielen dabei Liebe und Vertrauen, Mut und Bescheidenheit?

Der Augustusplatz wird in neues Licht getaucht, riesige Gefährte bahnen sich ihren Weg zum altehrwürdigen Opernhaus. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wurden im Vorfeld Utopien entwickelt mit dem Ziel, die Zukunft gestaltend in die eigenen Hände zu nehmen. Eine verschworene Gemeinschaft von Akteurinnen und Akteuren wird durch die Inszenierung führen – auf der Suche nach dem Stand der Gegenwart und der Zukunft. Kinder und Jugendliche bestimmen Form und Inhalt des Projektes maßgeblich mit.

Fotos: Oper Leipzig 

»Endlich kommt alles zusammen. Wir haben so viele unterschiedliche Gruppen, die endlich gemeinsam agieren. Das wird magisch. Alle haben sich gut vorbereitet und jetzt kommt das Gesamtkunstwerk. FUTURE: NOW! ist Spektakel, Magie und Zusammenhalt.«

– Clair Howells | Künstlerische Leiterin Theater Titanick

Einblick in den Kostümworkshop

Romy Sarakacianis über die Entstehung der Kostüme für FUTURE: NOW!

Die Kostüme für das Leipziger Ballett, welches das Element Luft tanzt, entstanden im Kostümworkshop im Laufe des letzten Schuljahres. Acht Jugendliche haben nicht nur die Basics des Schneiderhandwerks gelernt, sondern kreativ erdacht, wie das Element Luft durch das Kostüm umgesetzt werden kann. Zusammen mit Jakob Ripp, Kostümbildner, haben die Jugendlichen eine Vision entwickelt, sich Rat bei den Profis der Kostümwerkstätten der Oper geholt sowie Materialien und Farben ausgesucht. Von den Skizzen ging es an die Anfertigung der einzelnen Kostümteile. Das Highlight sind sicherlich die acht Meter langen Flügel, welche durch ihre Bewegung und Leichtigkeit das Element Luft sichtbar machen. Die Tänzer*innen in ihren zarten Pastelltönen und einem leicht schwingenden Rock sind das grazile Pendant. Für die Jugendlichen standen bei ihrem Entwurf Leichtigkeit, Blautöne von kräftig bis Pastell sowie transparente Stoffe im Mittelpunkt.

Kostümdesigner*innen des Element Luft: Cinna Bilawni, Fiona Benica, Freya Müller, Kairo Hartmann, Kilian Weber, Linus Weber, Mariella Förster, Mia Grunert mit ihren Dozentinnen: Dorothea Rudolph und Tina Schneiderat

Der Kostümworkshop dankt Jakop Ripp, Roy Böser, allen Kolleginnen und Kollegen der Werkstätten sowie dem Projektpartner MELONIE für die Unterstützung.

Fotos: Oper Leipzig

Eine Bühne entsteht

Lehrer Michael Lieberodt erinnert sich an die Projektwochen

Auf jeden Fall bleibt die bis zuletzt spannende und intensive Zusammenarbeit, vor allem mit Jakob Ripp, in Erinnerung. Schule und Oper haben an dieser Stelle wirklich gut zusammen performt. Offensichtlich arbeiten beide Seiten nach demselben Motto: Nur unter Druck entstehen Diamanten! FUTURE: NOW! in drei Worten ist intensiv, farbenfroh, helmholtzstyle! «

– Michael Lieberodt | Helmholtzschule

Fotos: Oper Leipzig

↓ Mitwirkende

Schauspieler*innen Theater Titanick:
Julia Berger (Futura), Christian Backhauß (Präsenzio), Alexander Krüger (Olymp)

Solist*innen der Oper Leipzig:
Samatha Gaul (Sopran), Alvaro Zambrano (Tenor)

Element Erde:
Ehemalige Mitglieder des Kinder- und Jugendchores der Oper Leipzig unter der Leitung von Clair Howells und Mitgliedern des Studenten des Accademia Internazionale di Teatro, Rom. Die Trommler  sind die Schüler:innen der Helmholtzschule Schule und Mitglieder des Jugendchores der Oper Leipzig unter der Leitung von Peter Bauer

Element Feuer:
Thomas Kuhnert von Theater Titanick mit den Schüler:innen der Gerda-Taro-Schule unter der Leitung von Mathias Buckl

Element Wasser:
Janina Bittner von Titanick mit den Schüler*innen der Helmholtzschule Schule unter der Leitung von Karen Noseck

Element Luft:
Tänzer:innen des Leipziger Balletts: Letícia Calvete, Evelina Andersson, Itziar Ducajú, Francesco Barbuto, Facundo Luqui, Pedro Luz, Marcelo Ferreira in der Choreografie von Marcelino Libao

Olymp:
Mitgliedern des Seniorenopernclubs der Oper Leipzig unter der Leitung von Romy Sarakacianis

Artistenkids:
Kinder des Artistik Schulprojekt e.V.  unter der Leitung von Nadine Hengst, Veronika Schlereth

Lieferkids:
Kinder vom Kinderchor und ehemalige Kinderchor Mitglieder unter der Leitung von Francesca Menges

Demokids:
Schüler*innen der Helmholtzschule unter der Leitung von Denis Depta

Band:
Maria Hinze (Leitung) und Kollegen: Stefan Gocht ((Blechblasinstrumente), Hannes Malkowski (Schlagzeug), Uwe Steger (Akkordeon)

Chor der Oper Leipzig unter der Leitung Thomas Eitler-de Lint

Kinder- & Jugendchor der Oper Leipzig unter der Leitung von Sophie Bauer

Kinder des EU Projekts Turandot für Kinder

Sänger*innen verschiedener Chöre und Kantoreien Leipzigs

↓ Team

Regie und Künstlerische Leitung: Clair Howells, Uwe Köhler (Theater Titanick)

Dramaturgie: Anna Elisabeth Diepold (Oper Leipzig), Dennis Depta (Theater Titanick)

Musikalische Leitung: Sophie Bauer (Oper Leipzig), Maria Hinze (Theater Titanick)

Bühne und Kostüm: Jakob Ripp

Regieassistenz: Luise Rabsch (Oper Leipzig), Jana Seibert (Theater Titanick)

Kostümassistenz: Victoria Voigt, Anna Weitzel

Einstudierung Elemente: Peter Bauer (Trommler), Janina Bittner (Wasser), Francesca Menges (Lieferanten)

Musiker*innen / Band: Maria Hinze, Stefan Gocht, Hannes Malkowski, Uwe Steger

Produktionsleitung: Josephine Rozlach (Oper Leipzig), Lisa Kilger, Katja Berger, Niklas Becker (Theater Titanick)

Theaterpädagogik und Vermittlung: Christina Geißler, Romy Sarakacianis

Technische Leitung Oper Leipzig: Gabor Zsitva

Technische Leitung Theater Titanick: Jan Rieve

Technik Theater Titanick: Stefan Sonntag, Hartmut Stephan, Joris Walleneit, Jörg Rost, Eva Bauer, Lothar Drechsler

Bauten: Bernd Niesar und die Werkstätten der Oper Leipzig

Kostüm: Kostümwerkstatt der Oper Leipzig

Kostüme Element Luft: Cinna Bilawni, Fiona Benica, Freya Müller, Kairo Hartmann, Kilian Weber, Linus Weber, Mariella Förster, Mia Grunert (Dozentinnen: Dorothea Rudolph, Tina Schneiderat)

Pyrotechnik und Effekte: Alexander Litwinenko, Matthias Stein

Licht: Bernd Gengelbach, Spiros Paterakis

Ton: Gunnar Gosch, Ingo Koch

Bühnenmeister: Axel Hilpert (Oper Leipzig)

Bühneninspektor: Ulli Peter (Oper Leipzig)

Technikteam der Oper Leipzig & des Theater Titanick

Unterstützt von der Sparkasse Leipzig, der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und dem Förderkreis der Oper Leipzig e.V.