27.06.2022

Theater Titanick von der DTHG für den Weltenbauer Award nominiert

Stolz dürfen wir verkünden, von der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) für den Weltenbauer Award im Bereich „Beste technische Idee“ nominiert zu sein!
Im Mittelpunkt dieser Nominierung stand der Innovationsgrad, die Neuinterpretation bekannter und bewährter Technologien sowie herausragende bühnentechnische Lösungen, in diesem Jahr vor allem mit Blick auf einen fortschrittlichen Umgang mit der Pandemie.

Nominiert sind wir für die Entwicklung des SpaceLabs – ein Zentrum für experimentelles Theater im öffentlichen Raum, welches wir 2019 in der Titanickhalle am Hawerkamp in Münster realisierten. SpaceLab wird unterstützt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und ist aus dem Wunsch heraus entstanden, neue Konzepte für Projekte im öffentlichen Raum zu erfinden. Der Ort biete eine Experimentierfläche für Künstler*innen und schafft einen Raum für Ideen und Kreativität.

↓ Mehr lesen

Der Award wird von der DTHG vergeben, einem Berufsverband mit 1600 Mitgliedern für Veranstaltungstechnik mit Sitz in Köln und wurde 1907 als Verband deutscher Bühneningenieure gegründet. Die DTHG versteht sich als Zusammenschluss technischer und künstlerischer Berufsgruppen an Theatern, Fernseh- und Filmproduktionen oder anderen veranstaltungstechnischen Produktionen.
Die DTHG hat die Bemühungen um das SpaceLab auf vielfache Weise unterstützt, so dass dort nicht nur die neuen Inszenierungen TRIP OVER und UPSIDE DOWN entstehen konnten, sondern auch das Konzept für 11 Open Air Veranstaltungen in Münster im Rahmen der Feierlichkeiten „Theater Titanick 30 + 1“ im Sommer 2021.

Uwe Köhler, künstlerischer Leiter, wird am 30.06.22 zur Bühnentechnischen Messe der DTHG nach Ulm reisen, wo bekannt gegeben wird, ob der Preis in diesem Jahr nach Münster geht. „Wir fühlen uns geehrt, überhaupt nominiert worden zu sein – von daher ist es bereits ein Gewinn. Aber natürlich bin ich gespannt, wie sich die Jury entscheiden wird.“